Getrocknete Pilze: Anleitungen und Eigenschaften

goood to know

Getrocknete Pilze: Anleitungen und Eigenschaften

Liebe Freunde, im Herbst genießen wir unzählige Delikatessen und Schätze der Weingastronomie, auf die wir ganz stolz sind.

Frische oder getrocknete Pilze weisen die besten Ernährungsmerkmale auf. Getrocknete Pilze müssen zuerst im Wasser rehydriert werden, bevor wir sie für unsere Rezepten verwenden. Zum Beispiel können wir sie im Wasser einweichen, bevor sie zum Risotto gegeben werden.

Die Möglichkeit Pilze zu trocknen oder einzufrieren macht dieses Nahrungsmittel das ganze Jahr verfügbar, so dass wir seine Eigenschaften immer genießen können.

Pilze tragen zur Funktion unseres Immunsystems bei. Einige denken, dass Pilze wenige Nährstoffe enthalten, aber das ist falsch. Im Gegensatz dazu, enthalten sie Selen, das uns vor Infektionskrankheiten und Krebs schützt. Sie haben auch einen Anteil an Vitamin B3, das zur Funktion des Nervensystems und Sauerstoffzufuhr ins Blut beiträgt und Vitamin B2 das für die Produktion von roten Blutkörperchen als auch den Stoffwechsel von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten notwendig ist.

Die leckersten Pilze: Steinpilze

Welchen Ursprung hat die italienische Bezeichnung „Porcino“? Er ist umstritten. Die Römer bezeichneten diese Pilzsorte „Suillus“ d.h. Schwein, und daraus kommt die heutige Bezeichnung. Einige denken, dass der Name auf das stämmige und mächtige Aussehen zurückzuführen ist, andere glauben, dass sie eine der leckersten Nahrungsmittel für Schweine waren.

Trocken, perfekt rehydriert, werden Steinpilze zu Meilensteinen des herbstlichen Tisches!

Wir stellen Ihnen das TOSKANA-Menü „Florenz“ vor! Hier finden Sie eine Box mit hochwertigen Steinpilzen um ein wunderbares Risotto zuzubereiten!

TOSCANA Firenze  Menooo

TOSCANA Firenze Menooo

2018-11-09T19:37:09+00:00